Erfahrungsbericht Arcoxia

Rolf H. aus Oerlikon: «Seit meiner Arthrose-Diagnose hatte ich schon viele Medikamente ausprobiert. Doch wirklich gar nichts hatte erträgliche Nebenwirkungen. Waren es Magenschmerzen, Atemnot, Übelkeit oder irgendwelche Ausschläge, irgendetwas war immer fast schlimmer als die Arthrose-Schmerzen. Bis mir eines Tages ein Arzt Arcoxia verschrieben hatte. Ich nahm täglich eine 90 Milligramm Filmtablette, welche sich ohne Kauen mit einem Schluck Wasser schlucken lässt. Da hatte ich die wenigsten Nebenwirkungen (es war mir manchmal ein wenig schwindlig) und die Wirkung setzte trotzdem ziemlich schnell ein. Leider ist es für mich sehr teuer und ich kann es mir nicht so oft, wie es nötig wäre, verschreiben lassen.»

Haben Sie auch Erfahrungen mit einer Krankheit, einem Symptom oder einem Medikament - dann teilen Sie doch diese mit uns. Und lesen Sie hier, warum fragdenapfel auf ein öffentliches Diskussionsforum verzichtet.



Verwandte Artikel

Erfahrungsbericht Algifor forte 400 Erfahrungsbericht Alca-C Erfahrungsbericht Zovirax Lippenherpescreme Erfahrungsbericht Ferro Sanol Erfahrungsbericht Valdoxan Erfahrungsbericht Paracetamol AL 125 Säuglingszäpfchen Erfahrungsbericht Ramipril Erfahrungsbericht Aldara Creme Erfahrungsbericht Resyl plus Erfahrungsbericht Wärmepflaster Isola Capsicum N plus


Die Informationen wurden von Fachjournalisten und ärztlichen Experten recherchiert und für Sie aufbereitet. Diese Information kann keine ärztliche Beratung, Diagnostik oder Therapie ersetzen. Surfen im Internet ersetzt den Arztbesuch nicht. Lesen Sie dazu die Nutzungsbedingungen.