Was hilft bei Rückenschmerzen?

Rückenschmerzen sind weit verbreitet und können sowohl organische als auch psychische Ursachen haben. Häufige Ursachen sind Verspannungen der Rückenmuskulatur, eine physiologisch nicht sinnvolle Belastung oder Bewegung. Oft verschwinden die Schmerzen bei körperlicher Schonung spontan und ohne Behandlung. Halten die Rückenschmerzen jedoch an, verstärken sich oder werden von Sensibilitätsstörungen begleitet, sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen. Präventiv ist eine rückengerechte Belastung und Bewegung im Alltag zu empfehlen (zum Beispiel beim Heben von Lasten). Unterstützend wirken Übungen zur Kräftigung der Bauch- und Rückenmuskulatur wie auch eine regelmässige sportliche Betätigung. Verspannungen lassen sich durch Wärme (beispielsweise mit Kirschkernkissen, Wärmeflaschen oder Wolldecken) lösen, denn diese fördert die Durchblutung.



Verwandte Artikel

Rückenschmerzen Zehn Fakten über den Rücken Mein Kind hat Albträume Kreuzschmerzen Was hilft bei Kreuzschmerzen? Was hilft bei Schluckschmerzen? Was hilft bei Halsschmerzen? Was hilft bei Kopfschmerzen? Akne Foto von Akne


Die Informationen wurden von Fachjournalisten und ärztlichen Experten recherchiert und für Sie aufbereitet. Diese Information kann keine ärztliche Beratung, Diagnostik oder Therapie ersetzen. Surfen im Internet ersetzt den Arztbesuch nicht. Lesen Sie dazu die Nutzungsbedingungen.